Etikette

Die Etikette ist als eine festgelegte Konvention ein Verhaltensstandard in Form einer bestimm-ten moralischen Grundlage und Gesetz für das zwischenmenschliche Zusammenleben im Rahmen eines verbindlichen Geltungsbereichs, welcher sich in interpersonalen Beziehungsfor-men, -systemen, und Gruppen findet. Als Zentrum der Erziehung setzt ein solcher Standard ethische Prinzipien und Moralvorstellungen voraus, die sich als verbindliche Regeln in Form eines Ehrenkodex definieren lassen:


Teil 1

- Respektiere den Übungsort als Trainings- und Ausbildungsstätte durch das Innehalten beim Betreten und Verlassen.

- Pflege deinen Trainingsort und halte die Übungsfläche sauber.

- Wasche, reinige und pflege dich, deine Kleidungsstücke sowie dein Trainingsequipment.

- Trage in Trainingsräumen nur saubere Schuhe mit stark reduzierter Abfärbe- und Abriebeigenschaft.

- Betrete die Trainingsmatte nur mit sauberen nackten Füßen.

- Halte deine Haare sowie Fuß- und Fingernägel möglichst kurz und schneide sie regelmäßig.

- Lege allen Schmuck und unnötiges materielles Beiwerk vor dem Training ab.

- Entledige dich vor dem Training von Kaugummis und Lutschbonbons.

- Unterlasse zwei Stunden vor dem Training grundsätzlich jegliche feste Nahrungsaufnahme.

- Vermeide in der Trainingsstätte grundsätzlich jegliches Essen und Trinken von Lebensmitteln sowie das Rauchen.

- Lehne das Rauchen sowie den übermäßigen Alkoholkonsum gänzlich ab.

- Verhindere Abfall und die Müllproduktion sowie Verunreinigungen am Trainingsort.

- Unterlasse das Schimpfen, Lästern und Fluchen sowie anderes schädigendes Verhalten.

- Vermeide die Beleidigung und die üble Nachrede gegenüber der eigenen Schule und anderen seriösen Personen.

- Leihe dir Trainingsmaterial und Ausrüstungsgegenstände nur nach vorheriger Erlaubnis aus.

- Gehe möglichst immer zum Training und nehme aktiv an den Übungsstunden teil.

- Erwarte eine Unterstützung des Lehrers nur bei einer kontinuierlichen Trainingsteilnahme.

- Trainiere möglichst achtsam, konzentriert, intensiv und diszipliniert.

- Führe Lehranweisungen unverzüglich, gewissenhaft und nach besten Kräften aus.

- Unterbreche das Training nur nach einer Erlaubnis oder Anordnung des Lehrers.

- Stelle Dich bei Aufstellungen grundsätzlich links neben den jeweils Höhergraduierten.

- Betreibe einen Übungskampf nur unter Aufsicht eines Ausbilders oder höheren Gradinhabers.

- Respektiere deine Ausbilder und höhere Gradinhaber und nimm deren Ratschläge und Übungsangebote an.

- Versuche innerhalb und außerhalb der Trainingsstätte stets ein gutes Beispiel zu sein.

- Betreibe das Training leise und unterlasse währenddessen möglichst jede Unterhaltung.

- Trainiere regelmäßig, hart und fleißig und vermeide jeglichen Missbrauch des Erlernten.


Teil 2

- Fordere viel von dir selbst und erwarte wenig von anderen.

- Achte auf deine Emotionen und Gedanken, sie sind der Anfang deiner Tat.

- Über Vergangenes mache dir keine Sorge, dem Kommenden wende dich zu.

- Lerne kämpfen und konstruktiv mit Niederlagen umzugehen, kämpfe immer respektvoll und fair.

- Versuche das Unmögliche, um das Mögliche zu erfahren.

- Lerne Leiden ohne zu klagen.

- Beginne und halte durch.

- Lasse Entscheidungen zu und riskiere dafür Irrtümer.

- Probiere deine Kraft, damit du sie kennen lernst.

- Werde durch Übung, Mühe und Anstrengung.

- Halte durch, besonders wenn du enttäuscht wirst.

- Beginne dort wo du stehst.

- Schaffe dir neue Möglichkeiten und Herausforderungen.

- Arbeite an deiner Haltung.

- Erkenne die Dinge, indem du sie änderst.

- Entbehre, damit du reich wirst.

- Korrigiere deine Fehler und erweitere dein Wissen.

- Behandle die Erde und alles was auf ihr lebt mit Respekt.

- Zeige großen Respekt vor deinen Nächsten.

- Hilf und sei gütig wo immer dies gebraucht wird.

- Tue das, von dem du weißt, das es richtig ist.

- Kümmere dich darum, dass Körper und Geist sich wohl fühlen.

- Verwende einen Teil deiner Anstrengungen für das Höhere Gute.

- Übernimm die Verantwortung für deine Taten

- Sei aufrichtig, ehrlich und wahrheitsliebend zu jeder Zeit

- Sei pünktlich und zuverlässig, halte dein Wort.

- Arbeite aktiv an deiner Lebensplanung und gib deinem Leben eine Bedeutung.

- Konstruiere eine gemeinsame Basis, um gemeinsame Ziele zu verwirklichen.

- Werde vielseitig und flexibel.

- Lebe einfach, schlicht, bescheiden, rein und glücklich.

- Stelle dich schwierigen Umständen.

- Werde ohne Zwang fleißig und strebsam.

- Werde tapfer, mutig und vorsichtig.

- Kämpfe schlagfertig, ausdauernd, hart und kaltblütig.

- Entwickle einen Sinn für Ehrenhaftigkeit und Gerechtigkeit.

- Erlange eine unerschütterliche Ruhe, verachte den Tod.

- Sei standhaft und pflichtbewusst.

- Erdulde das Unvermeidliche.

- Bewahre eine ausgesprochene Ruhe in gefährlichen Situationen.

- Überwinde die Furcht und bleibe vorsichtig.

- Achte das Leben.

- Strebe eine Intensiv lebensbejahende Haltung an.